24 Stunden Sonne

Rund um die Uhr eigenen Solarstrom nutzen dank neuester Speichertechnologie. Ihre Photovoltaikanlage produziert nur fleißig Strom, wenn die Sonne sie auch mit ausreichend Energie füttert. So schwankt die Erzeugung je nach Tageszeit und Wetter, unabhängig von Ihren Bedürfnissen. Doch die Lösung ist so simpel wie genial! Ein Batteriespeicher speichert die überschüssige Sonnenenergie und versorgt Ihr Haus über Nacht mit ausreichend Ökostrom. So lässt sich abends die Prime Time noch entspannter genießen. Ihre Netzeinspeisungen und Ihre Netzbezüge nehmen ab. So emanzipieren Sie sich von Ihrem Energieversorger, steigenden Strompreisen und schwankenden Wetterverhältnissen.


Stromspeicher für Photovoltaik


Batteriespeicher der sich Ihrer Lebenssituation anpasst.

Modular, effizient und erschwinglich – Die perfekte Lösung für Ihre Energieautonomie

Beim Speichern von Strom in Batteriezellen verlassen wir uns auf den erfahrenen, weltweiten Marktführer in der Lithiumbatterien-Herstellung: Build Your Dreams (kurz BYD) lässt Ihre Träume wahr werden. Ein modularer Batteriespeicher der sich Ihrer Lebenssituation anpasst. Sie können mit einer kleineren Speicherkapazität beginnen und bei steigendem Verbrauch Batteriemodule ganz einfach nachrüsten. So ist Ihr Stromspeicher jederzeit perfekt dimensioniert. Die Einbindung des Speichers in die sonnensysteme erfolgt dabei nahtlos. Die BYD Batterie wird über das Monitoring unseres Energiemanagers überwacht. Dies gewährt höchste Systemeffizienz und Betriebssicherheit.



Sonnensysteme Tipp

Bekommen Sie Geld fürs Sparen! Den Nutzen von Batteriespeichern für die Erreichung der österreichischen Energieziele hat auch die öffentliche Hand erkannt. Die Investitionen eines solchen Speichers sind damit stark gesunken. Informieren Sie sich über die Förderungssituation in Ihrem Bundesland.



FAQ Batteriespeicher

Fragen und Antworten zum Thema Batteriespeicher

Der Solarspeicher speichert den tagsüber erzeugten Sonnenstrom für einen späteren Verbrauch zwischen. Somit kann man auf den Sonnenstrom aus dem Batteriespeicher zugreifen, wenn die Sonne aufgrund von Witterung oder Tageszeit keine Energie liefert.

Ein Solarspeicher zahlt sich in der derzeitigen Situation, aus rein betriebswirtschaftlicher Sicht, nicht aus. Die Investitionskosten werden durch den derzeit günstigen Strom in Österreich nicht abgedeckt. Ab wann sich ein Batteriespeicher wirtschaftlich rentiert, ist ein Blick in die Glaskugel. In den letzten Jahren sind die Strompreise leicht gefallen. Mittlerweile gibt es eine Kehrtwende in der Preisentwicklung. Viele Energieversorger haben Ihre Tarife bereits angepasst und die Preise steigen weiter. In Deutschland sind Photovoltaikanlagen mit Stromspeicher inzwischen Standard. Wegen des dort bereits hohen Strompreises rentieren sich diese auch wirtschaftlich. Will man sich vor künftigen Preiserhöhungen absichern und unabhängiger werden, bekommt man zudem noch eine Investitionsförderung, so rentiert sich ein Solarspeicher durchaus. Sie sind sorgenfrei gewappnet für Ihre Energiezukunft.

Ja, wie einfach das geht ist aber vom bestehenden Wechselrichter abhängig. In den meisten Fällen wird der bestehende Wechselrichter ausgetauscht. Diese Lösung führt zur höchstmöglichen Systemeffizienz und einem einwandfreien Betrieb für viele weitere Jahre.

In Österreich konnten im Jahr 2017 nur 0,072 % der benötigten Energie wegen eines ungeplanten Stromausfalls nicht ausgeliefert werden. Damit ist Österreich an der Weltspitze was die Netzsicherheit betrifft. Dafür sorgen ausgeklügelte Netzstrukturen sowie unsere Speicherkraftwerke die eine netzregulierende Funktion inne haben. Sollte es mal zu einem Stromausfall in Ihrer Region kommen, so betrifft dies auch Ihr Haus. Eine Photovoltaikanlage schützt nicht vor Stromausfall. Auch ein Batteriespeicher macht Ihr Haus nicht komplett autark. Ihr Hausnetz läuft gekoppelt mit dem öffentlichen Stromnetz. Mit einer zusätzlichen komplexen Notstromschaltung ist es aber möglich, dass sich Ihr Hausnetz bei Stromausfall vom öffentlichen Netz abkoppelt. Ist Ihr Solarspeicher zur Ausfallszeit voll, können Sie die verwunderten und neidischen Blicke Ihrer Nachbarn auf der Fensterbank entspannt genießen. Eine Notstromfunktion ist mit unserem Batteriespeicher also möglich, jedoch ist diese netzentkoppelte Betriebsweise nur kurzfristig und bedingt von Nutzen.

Mit einem Batteriespeicher können Sie den derzeit unbrauchbaren Überschussstrom für später zwischenspeichern. Eine Batterie erhöht somit Ihren Eigenverbrauch – Sie müssen weniger Ihres günstigen Stroms hergeben. Sie sparen deutlich bei der Stromabrechnung und sind dadurch unabhängiger von steigenden Strompreisen.

Eine richtige Dimensionierung der Batteriegröße ist sehr wichtig. Bei zu großzügiger Dimensionierung bleiben Kapazitäten ungenützt. Bei einer zu kleinen Batterie können Erwartungen nicht erfüllt werden. Deshalb ist eine Fachberatung durch unsere geschulte Partner sehr wichtig. Ihr Projekt wird individuell auf Ihre Wünsche abgestimmt.

Ja, das patentierte, modulare und kabellose Stecksystem lässt eine schnelle Nachrüstung durch eine geschulte Fachkraft jederzeit zu. Die Batteriekapazität kann zwischen 6,4 und 11,5 kWh in Schritten von 1,3 kWh mit Batteriemodulen erweitert werden.

Es wird keine Kühlung der Batterien benötigt, da der innere Widerstand auf ein Minimum reduziert werden konnte, was wiederum zu einem sehr hohen Wirkungsgrad und einer sehr geringen Wärmeentwicklung führt. Dies ist sehr effizient und macht die Batterie nahezu lautlos.

Temperaturschwankungen beeinflussen die Lebensdauer von Batterien negativ. Optimal ist ein Keller, ein Technikraum oder Sie können das Gerät sogar in den Wohnraum stellen. Wichtig ist, dass das Gerät vor dauerhaftem Frost und Hitze geschützt ist. 

Unser Batteriespeicher besteht aus Lithium-Eisenphosphat-Zellen. Ein Thermal Runaway – eine Explosion oder Feuerentwicklung wie beim Galaxy Note 7 – ist undenkbar, da es zu keiner Freisetzung von Sauerstoff kommt. Sauerstoff ist aber für jedes Feuer essenziell. Die Batterien werden auch unter großen Belastungen, wie zum Beispiel Bränden oder mechanischen Gewalteinwirkungen, nicht selbst zur Gefahr. Weil dieser Zelltyp einer der Sichersten ist, wird in den meisten modernen Solarspeichern diese verwendet.

Die BYD wird nach Inbetriebnahme mit einer Garantie von 15 Jahren auf 68 % der Ladekapazität versehen. Die Batterie wird daher mindestens diese 15 Jahre überdauern. Eine lange Lebensdauer schont prinzipiell schon mal die Umwelt. Zudem beinhalten Lithium-Eisenphosphat-Batterien keine umweltschädlichen Schwermetalle. Auch sind diese frei von Kobalt, dessen Abbau im Kongo immer wieder kritisiert wird. Bei Nutzungsende wird die Batterie kostenfrei recycelt.

Nein, dies war einmal. Lithium-Batterien sind sehr tolerant gegenüber Ladeverhalten. Die Batterien müssen nicht immer auf 100 % geladen werden. Im Gegenteil die Zellen werden bei mehreren und kleineren Ladevorgängen sogar geschont.

Die Hochleistungsbatterie eines Smartphones ist mit einer Batterie aus einem Solarspeicher kaum zu vergleichen. Die Solarspeicher wurden auf Sicherheit und Langlebigkeit entwickelt, wohingegen eine Smartphone-Batterie klein und kompakt sein muss und speziell für hohe Energiedichten gedacht ist. Die Batterie eines Solarspeichers hat mit 6.000 Ladezyklen eine Lebensdauer von 20 Jahren, jedoch auch nach den Ladezyklen besitzt die Batterie noch 80 % der Startkapazität und kann somit noch weiter genutzt werden.

Ja, mit einem Batteriespeicher erhöhen Sie den Versorgungsanteil (=Autarkiegrad) durch eigenen Strom maßgeblich! Ein Autarkiegrad bis zu 80 % ist möglich. Sie benötigen aber nach wie vor den Energieversorger Ihrer Wahl sowie den lokalen Netzbetreiber. Sie wünschen ja auch Strom, sollte der Stromspeicher durch mehrere Schneetage leer sein. Zudem bringen die Restüberschüsse nach Aufladen der Batterie weiterhin kleine Vergütungen.